Über die Winterzeit hat Chicorée Hochsaison. Zurzeit ernten wir ca. 35-40 Tonnen Chicorée pro Woche. Je kälter die Tage, desto mehr steigt die Lust nach diesem gesunden Gemüse, welches in verschiedenen Variationen genossen werden kann. Ob als Salat oder gekocht, Chicorée ist als vielseitiges Gemüse bekannt. Es ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und hat erst noch wenig Kalorien. Der Bitterstoff hat zudem eine unterstützende Wirkung für die Verdauung. Er regt die Gallenblase und die Bauchspeicheldrüse an. Ausserdem sollen Bitterstoffe blutzuckersenkend und schmerzstillend wirken.

Nebst dem Chicorée ist auch der Nüsslisalat als Wintersalat sehr beliebt. Der Nüsslisalat oder Feldsalat gehört zur Familie der Baldriangewächse und ist damit weder mit den Kopfsalaten noch mit den Zichorien (Chicorée) verwandt. Die Hauptsaison dauert von September bis Mitte April, wird aber heute das ganze Jahr angeboten. Nüsslisalat ist in der kalten Jahreszeit ein wichtiger Vitamin-Spender mit einem hohen Gehalt an Vitamin C sowie an Eisen und Beta-Carotin.