Aufgrund der warmen Temperaturen im September ist man mit der Ernte im Freiland bereits weit fortgeschritten. Das Saisonende der Freilandprodukte wird aus diesem Grund ein bis zwei Wochen früher als in den letzten Jahren erwartet, das heisst voraussichtlich in der dritten Oktoberwoche werden die Felder geräumt sein.

Wärmeliebende Pflanzen wie Zucchetti und Gurken geben bei kalten Temperaturen schnell ab. Die aktuell kalten Nächte und die beiden Bodenfroste in der Kalenderwoche 39 haben den Pflanzen zugesetzt und sie geben keine grossen Erträge mehr.

In der Nacht vom 30. September hat es 23 Millimeter geregnet, die Bodenfeuchtigkeit ist momentan nicht schlecht. Der Wasserstand der Bäche und des Grundwassers ist jedoch noch sehr tief. Diese haben sich von der langen Trockenheit im Frühling und Sommer noch nicht erholt. Hierfür wären langanhaltende Regenfälle notwendig. Es ist zu hoffen, dass sich die Wasserpegel der Gewässer in den Wintermonaten erholen können.